IN HAMBURG: BAUER BOXT GEGEN KRAFT, WOJCICKI GEGEN SWIERZBINSKI

Eine Woche nach der Boxgala in Koblenz werden zwei weitere Sauerland-Boxer in den Ring steigen: Leon Bauer (16-0-1, 9 K.o.) tritt am 9. November in der Kuppel Hamburg gegen Toni Kraft (16-0-1, 4 K.o.) an. Die beiden Supermittelgewichtler werden sich an diesem Abend in einem Kampf über acht Runden gegenüberstehen. Auf dem Universum-Event, welches vom ZDF übertragen wird, schnürt auch Patrick Wojcicki (13-0-1, 4 K.o.) seine Boxhandschuhe. Der Wolfsburger trifft auf Robert Swierzbinski (21-9-2, 3 K.o.) aus Polen.

„Leon Bauer gegen Toni Kraft ist nach Leon Bunn gegen Enrico Kölling ein weiterer super Kampf für das deutsche Boxen. Das Boxen lebt von solchen Derbyfights!“, äußert sich Promoter Nisse Sauerland. „Leon ist extrem heiß auf das Duell und wird alles daransetzen, den Kampf für sich zu entscheiden. Er ist boxerisch einfach deutlich besser. Gleiches gilt für Patrick Wojcicki. Er bekommt zwar einen sehr erfahrenen Mann vor die Fäuste, hat aber große Ziele für das kommende Jahr. Er ist schon die Nummer 6 der IBF-Weltrangliste und wird nach einem Sieg sehr bald einen Weltmeisterschaftskampf bekommen. Wir werden in Hamburg alles dafür tun, Zuschauer und Fans mit unseren Jungs zu begeistern!“

„Ich freue mich sehr auf den Kampf und kann es kaum erwarten, wieder im Ring zu stehen“, so Leon Bauer. „Ich habe in Hamburg viele Freunde und Bekannte, daher wird das eine starke Atmosphäre. Wir sind beide ungeschlagen, so dass sich alle auf ein Spektakel freuen können. Ich werde die Bühne für mich nutzen!“

„Ich freue mich riesig auf den 9. November, um zu zeigen, wer der kommende Champion ist“, so Toni Kraft. „Solche Duelle auf Augenhöhe braucht Deutschland, um das Boxen wieder groß zu machen. Leon und ich haben exakt die gleiche Bilanz. Wir können stolz sein, das ZDF als TV-Partner für diesen Kampf gewonnen zu haben. Zuletzt hoffe ich, dass Leon keine Ausreden findet und auch wirklich kommen wird.“

„Ich bin heiß darauf, wieder in den Ring zu steigen“, äußert sich Patrick Wojcicki. „Ich habe einen erfahrenen Mann vor den Fäusten, der gegen starke Jungs geboxt hat. Das Duell wird eine gute Probe, aber kein Stolperstein für mich auf dem Weg nach oben. Ich will an die Spitze und da wird Robert Swierzbinski mich auch nicht aufhalten können!“

„Wir freuen uns, wieder im Ring zu stehen und in Hamburg zu boxen“, sagt Antonino Spatola, Trainer von Patrick Wojcicki. „Wir werden dem Publikum und den Zuschauern im TV einen exzellenten Boxkampf zeigen. Patrick ist mehr als bereit für diesen Fight und für höhere Aufgaben, die dann folgen!“

„Ich habe in meiner Karriere bereits drei Weltmeister geboxt”, so Robert Swierzbinski. „Also erwarte ich, dass ich mit Patrick Wojcicki keine Probleme bekommen werde. Ich bin mir sicher, dass ich den Ring als Sieger verlasse!”

Leon Bauer (21) stand zuletzt am 6. April in Wolfsburg im Ring, als er den Argentinier Mateo Damian Veron in einem harten und engen Fight über acht Runden nach Punkten besiegen konnte. Sein Gegenüber Toni Kraft (26) boxte zuletzt im Juni und sicherte sich gegen Sasha Yengoyan den IBO Continental-Gürtel. Ebenfalls im April verteidigte Patrick Wojcicki (28) seinen IBF Intercontinental-Titel im Mittelgewicht gegen Marcelo Fabian Caceres aus Argentinien. Sein Gegner Robert Swierzbinski ist amtierender polnischer Meister im Mittelgewicht. In seiner Karriere kämpfte er bereits gegen den ehemaligen IBF-Weltmeister David Lemieux, IBO-Weltmeister Chris Eubank Jr. sowie den ehemaligen WBA- und WBO-Champion Hassan N’Dam N’Jikam.

2019-09-27T14:28:49+00:00 27. September 2019|News|