Starkes Programm in Wolfsburg – neun Kämpfe im Congresspark!

Starkes Programm in Wolfsburg – neun Kämpfe im Congresspark!

 

Die Box-Gala am 6. Oktober im Wolfsburger Congresspark (live auf SPORT1) wird einiges mehr zu bieten haben, als nur den mit Hochspannung zu erwartenden Hauptkampf zwischen Patrick „Wolf“ Wojcicki (Team Sauerland) aus Wolfsburg und Sven Elbir (Berlin, Wiking-Team) um den IBF-Intercontinental-Titel und die Deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht. Insgesamt stehen am 6. Oktober neun packende Kämpfe auf dem Programm.

 

Kampf um die Deutsche Meisterschaft! Im Super-Weltergewicht muss Sauerland-Youngster Abass Baraou seinen Titel gegen Robert Maess (22-1) verteidigen. Brisant: Maess trug den Gürtel vor Baraou, verlor dann gegen Denis Krieger. Baraou schlug anschließend Krieger. Logisch: Maess will seinen Titel zurück. Er war übrigens auch der einzige deutsche Boxer, der gegen Wegner-Schützling Baraou antreten wollte!

 

Der Kölner Denis Radovan ist im Mittelgewicht (vorher Super-Mittelgewicht) angekommen. „Jetzt will ich schnellstens einen Titel“. Dafür muss der Nachwuchs-Star von Team Sauerland aber zunächst Florian Wildenhof (29-5-1) bezwingen. Wird nicht leicht!

 

Nach seinem zehnten Sieg im zehnten Kampf und seinem schnellen K.o.-Erfolg über den Leipziger Nico Wagner (Runde 1 in Ludwigshafen) soll Ulli Wegners Schwergewichtler Albon Pevizaj (Hamburg) schnell wieder ran. Pervizajs Gegner soll in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden.

 

Nick Hannig (32 Jahre, Berlin) war ein erfolgreicher Amateurboxer. Doch es dauerte lange bis Hannig Profi wurde. Grund: Die selbständige Karriere stand im Vordergrund. Den Traum von der Weltspitze hat er jedoch nie aufgegeben. Nach vier glatten Siegen bei den Profis kommt jetzt der erste Hammer-Gegner, Kyle Redfearn aus England (7-0, 5 Siege durch K.o.).

 

Auch Besir Ay hat bei den Amateuren für Aufsehen gesorgt. Auch bei den Profis konnte der Mittelgewichtler aus Hannover (Powerhouse Gym) schon einige Erfahrung sammeln (Kampfrekord: 9-1). In Wolfsburg will er mit seinen Fans aus der Landeshauptstadt im Rücken den zehnten Sieg einfahren. Wird aber nicht leicht. Gegner Illies Iyyas gewann seine bisherigen vier Profikämpfe allesamt durch Knockout.

 

In seinem dritten Profikampf will sich Limi Tairi aus Gifhorn von seiner allerbesten Seite zeigen. Grund: „Ich möchte einen Profivertrag, mich voll auf meinen Sport konzentrieren und dann oben angreifen“, sagt Tairi. Um seinen Wunsch näher zu kommen muss jedoch ein klarer Sieg gegen den erfahrenen Istvan Kun (7-11-1) her.

 

Weitere Kämpfe: Danny Heidrich (Cruisergewicht, 1-1) gegen Istvan Orsos (16-46-2) – plus ein weiterer Kampf, der in den nächsten Tagen bekanntgegeben wird.

2018-10-02T10:09:56+00:00 2. Oktober 2018|Events & Tickets, News|