Gemeinsame Vorbereitung und dickes Lob für Baraou und Wojcicki!

Gemeinsame Vorbereitung und dickes Lob für Baraou und Wojcicki!


Die Box-Gala am 6. Oktober im Wolfsburger Congresspark (live auf SPORT1) rückt immer näher. Und natürlich steigt auch die Spannung bei den Sauerland-Youngsters Patrick Wojcicki und Abass Baraou, die zuletzt einige Male zusammen trainierten und sich auch im Sparring gegenüberstanden. 


„Sagenhaft, was die beiden Jungs abgeliefert haben“, schwärmte Ulli Wegner nach dem letzten Sparring seines Schützlings Abass Baraou, der am 6. Oktober seinen deutschen Meistertitel im Super-Weltergewicht gegen Robert Maess verteidigen möchte. Aber auch für „Sparringspartner“ Patrick Wojcicki und dessen Coach Antonino Spatola gab es ein dickes Lob von Wegner: „Patrick ist ein sehr guter Boxer, der auf dem richtigen Weg ist und sein Trainer Antonino ist ein toller Trainer – und das sage ich nicht oft“, so Wegner. 


Auch Patrick Wojcicki, der in seinem Heimspiel am 6.10. im Wolfsburger Congresspark auf den Berliner Sven Elbir (IBF-Intercontinental-Titel sowie Deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht) treffen wird, war begeistert. „Mit Abass zu trainieren oder auch zu sparren macht sehr viel Spaß, weil wir beide an unsere Grenzen gehen. Wir sind topfit und unsere Gegner dürfen sich auf einiges gefasst machen!“ 


Mit Limi Tairi und Albon Pervizaj, die ebenfalls am 6.10. in Wolfsburg in den Ring steigen werden, standen sich ebenfalls zwei Schützlinge von Spatola (Tairi) und Wegner (Pervizaj) im Sparring im Berliner Max-Schmeling-Gym gegenüber. Spatola: „Das war eine tolle Sache und den Jungs hat es Spaß gemacht. Wir werden solche gemeinsamen Trainingseinheiten sicherlich häufiger in Zukunft machen“.

2018-10-02T10:12:09+00:00 2. Oktober 2018|Events & Tickets, News|