Es geht um alles: Abraham und Nielsen winken Mega-Duelle!

„Es geht um alles!“ Diesen Satz (und es gibt auch einen gleichnamigen Film mit Wegner und Abraham) wendete Sauerland-Coach Ulli Wegner vor so manchem brisanten Duell seines Schützlings Arthur Abraham an – und der berühmte Showmaster Hans-Joachim Kulenkampff führte durch die legendäre Quizsendung „Einer wird gewinnen“. Was hat das mit Boxkampf von Arthur Abraham gegen Patrick Nielsen am 28. April (live ab 20 Uhr auf SPORT1) in Offenburg zu tun? Antwort: Eine ganze Menge!

Denn „es geht um alles“ und nur „Einer wird gewinnen“ – und es steht so viel mehr auf dem Spiel! Nicht nur der International-Gürtel der WBO, den der Sieger im Anschluss erhalten wird. Der Gewinner aus Abraham vs Nielsen darf sich nämlich berechtigte Hoffnungen auf einen Kampf gegen WBO-Weltmeister Gilberto Ramirez (37-0-0) machen! Der hält nach dem Sieg über Arthur Abraham in Las Vegas (2016) den Titel. Beeindruckte u.a. mit Erfolgen über den US-Amerikaner Jesse Hart (23-1-0) und zuletzt Habib Ahmed (25-1-1) aus Ghana. Ulli Wegner: „Ein wahrer Champion. Das wäre natürlich nochmal ein Kampf für Arthur. Da könnte er sich „seinen“ Gürtel zurückholen und die Blamage von Las Vegas wieder gutmachen“!

Doch nicht nur ein Kampf gegen den mexikanischen Weltmeister steht zur Diskussion. Auch die hochbrisanten deutschen Duelle, die für großes Aufsehen sorgen würden, sind möglich. Zum Beispiel ein Duell Vincent Feigenbutz gegen Arthur Abraham. Feigenbutz wollte schon immer gegen Abraham in den Ring steigen. Der Karlsruher ist amtierender IBF- und GBU-Intercontinental-Champion und wird sich am 28. April das Sauerland-Stall-Duell genauestens anschauen.

Aber der Sieger könnte auch gegen WBA-Weltmeister Tyron Zeuge ran! Das Duell Zeuge vs Abraham könnte ein Stadion in Berlin füllen! Nächste Option: Auch ein Kampf Zeuge gegen Feigenbutz (der u.a. aktuell auch die Nr. 2 der WBA-Weltrangliste ist) wäre möglich – und könnte ein Millionen-Publikum vor den TV-Schirmen begeistern – sowie große Stadien (zum Beispiel in Karlsruhe) füllen.

Promoter Nisse Sauerland: „Alles ist möglich. Deshalb geht es auch für die Beiden um sehr viel am kommenden Samstag in Offenburg. Gleichzeitig geht es aber auch um die weitere Planung für unsere Champions Tyron Zeuge und Vincent Feigenbutz, die sich ebenfalls aus dem Verlaufe des Kampfes von Arthur und Patrick ergeben könnte. Es ist also auch für uns als Promoter ein ganz besonderes Duell.“

Es geht also wirklich um „Alles“ am kommenden Samstag in Offenburg!

Karten für die Veranstaltung am 28. April in Offenburg gibt es unter www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Hinweis: Bitte akkreditieren Sie sich bitte bis zum 22. April unter www.boxen.com / Presse für die Veranstaltung.

2018-04-23T11:21:19+00:00 23. April 2018|News|