Neues Duo in Wetzlar am Start: Härtel will mit Wegner auf Titeljagd gehen!

Seit zwei Monaten trainiert Stefan Härtel (29 Jahre) bei Ulli Wegner im Berliner Max-Schmeling-Gym. Am 17. Juni werden die beiden zum ersten Mal, als Coach und Athlet, gemeinsam in Wetzlar (live in SAT.1) den Ring betreten. Härtels Gegner im Kampf über zehn Runden in der Rittal Arena wird dann Patrick Mendy (26 Jahre) aus Gambia sein.

Bei schlappen 40 Grad im Berliner Gym steht der 75-jährige Kult-Coach Ulli Wegner mit seinem „neuen“ Schützling im Ring. Taktik ist das Hauptthema. Wegner: „Boxen kann er ja schließlich, jetzt kommt der Schliff, damit es bald um Titel gehen kann“. Bald! Damit bremst Wegner die Erwartungen Härtels ein wenig. Der würde nämlich am liebsten sofort um Gürtel boxen. „Verständlich, aber wir müssen einen Kampf haben, in dem wir ein wenig ausprobieren – und Praxis in der gemeinsamen Wettkampfsituation sammeln können“, ergänzt Wegner.

Härtels Gegner in der „Generalprobe“ wird Patrick Mendy (17-12-2) aus Gambia sein, der sich selbst „The Tiger“ nennt und in England lebt. Mendy konnte schon um kleinere Titel boxen, sogar zwei Mal um den WBA-Intercontinental-Titel. Seine Kampfansage an Härtel: „Gegen Stefan fahre ich meine Krallen aus – und reise anschließend mit einem Sieg nach Hause“. Darüber kann Stefan Härtel nur schmunzeln: „Kein Problem, ich bin gut vorbereitet auf diesen Fight und freue mich auf den ersten Kampf mit Ulli Wegner in meiner Ecke.“

Nach Mendy (ein Sieg ist natürlich die Voraussetzung) soll es dann um Titel gehen. Gestern brachte sich dafür als Gegner Team-Kollege Denis Radovan, der bei Jürgen Brähmer trainiert, ins Gespräch. Beide standen sich übrigens drei Mal bei den Amateuren gegenüber. Für Härtel (13 Kämpfe, 13 Siege) scheint dieser Kampf wohl kein Thema zu sein: „Ich boxe doch keine offenen Kreismeisterschaften, ich will endlich um internationale Titel kämpfen!“ Oha…

2017-06-03T13:19:32+00:00 3. Juni 2017|News|